22. September 2016

Wundermittel Aloe Vera Gel

Guten Tag, liebe Leute!

Heute nehme ich mir die Zeit für ein kleines Produktreview, was ich neulich in diesem Post angedeutet habe. Denn seit einigen Wochen benutze ich für mein Gesicht ein neues Produkt, um ihr Feuchtigkeit zu spenden. Wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt, handelt es sich dabei um Aloe-Vera-Gel. Defnitiv einen eigenen Post wert (doch dazu später mehr)!



Dieses Gel besteht zu beinahe 100 Prozent aus Aloe-Vera-Blattgel, welches durchsichtig ist und logischerweise nach Aloe Vera riecht. Meine Tube habe ich im Reformhaus unseres Ortes gekauft - 100 ml für stolze 11 Euro. Ganz billig ist es demnach nicht, aber ich wollte es zu der Zeit unbedingt mal ausprobieren. Ursprünglich habe ich mir das Gel gekauft, um es für meine Haarpflege zu nutzen (da gebe ich sowieso mal gerne etwas mehr Geld aus) und dies habe ich auch zweimal getan, weswegen die Tube bereits so leer ist. Denn eigentlich ist dieses Gel extrem ergiebig und wird euch nie leer, wenn ihr es für eure Haut benutzt, das verspreche ich euch! Aber bei den Haaren erzielte es nicht den gewünschten Erfolg, also stand das Gel eine Weile unbenutzt im Schrank...

Kürzlich bemerkte ich allerdings, dass ich nicht zufrieden bin, was meine Hautpflege betrifft. Mit meiner Mischhaut ist es nicht ganz leicht: Einerseits kann sie sehr fettig sein, weswegen mein Make-Up keinen halben Tag ohne Nachpudern übersteht. Andererseits neigt sie an manchen Stellen zu Trockenheit undzwar besonders nach dem Duschen. Dafür kaufte ich mir vor vielen Monaten endlich mal eine Feuchtigkeitscreme von Rossmann. Tja, leider war mir die irgendwie zu fettig, wie alle anderen Cremes, die ich bisher getestet habe. Und da kam mir die Idee, es mal mit dem Aloe-Vera-Gel auszuprobieren. Denn das enthält kein Fett, keine Chemie oder Ähnliches, sondern ist sehr natürlich. Und siehe da! Es funktionierte.


Zur Anwendung lässt sich Folgendes sagen: Nehmt bloß nicht zu viel! :D Wie bereits erwähnt, ist das Produkt ultra ergiebig: Die Menge auf dem Foto würde schon fast für das Gesicht ausreichen. Es lässt sich sehr leicht verteilen und ist nach ein paar Sekunden Einmassieren auch schon eingezogen. Komplett eingezogen, möchte ich dabei betonen! Kein lästiger Fettfilm danach, nichts. Das bedeutet, dass es sich wunderbar als Primer- oder Make-Up-Unterlage eignet; ein Vorteil mehr! Was das betrifft, hat die Feuchtigkeitscreme nämlich auch extrem schlecht abgeschnitten.

Ich war also von der ersten Benutzung an sofort überzeugt und benutze das Gel seither nach jedem Duschen (also in der Regel alle zwei Tage). Meine Haut fühlt sich vom Feuchtigkeitshaushalt her viel ausgeglichener und besser an. Außerdem fühle ich mich mit dem Gel auch deswegen so gut, weil es meine Haut nicht überlastet. Es ist ein "leichtes" und natürliches Produkt, wenn ihr versteht. Ich habe ja schon häufiger betont, dass auch in der Hautpflege weniger mehr ist. Genau das erfülle ich mit dem Gel. Generell benutze ich fast nur noch Produkte, die Feuchtigkeit spenden. Etwas gegen fettige und unreine Haut überzeugt mich nicht mehr so. Jede Haut braucht ausreichend Feuchtigkeit, nur dann kann sie auch gut aussehen und anständig verheilen. Heilung ist mir als Skinpickerin natürlich besonders wichtig.

Zusammengefasst kann ich euch eine absolute Empfehlung für das Aloe-Vera-Gel aussprechen! Falls ihr ähnliche Probleme mit der Haut habt wie ich, dann ist es definitiv ein Ausprobieren wert. Lasst euch dabei auch nicht vom Preis abschrecken, denn das Zeug wird eine Ewigkeit halten. Eventuell findet ihr es ja woanders billiger oder kauft einfach eine kleinere Tube, davon gibt es bei mir im Reformhaus jedenfalls eine. Erwähnenswert ist übrigens auch, dass ihr dieses Gel vielseitig einsetzen könnt. Im Gesicht, in den Haaren, an anderen Hautstellen... Wo es eben Feuchtigkeit bedarf.

Falls ihr gerne mehr zu den Produkten, die ich benutze, lesen wollt, dann äußert das ruhig! Ich kann gerne eine aktualisierte Version dazu verfassen, da mein alter Post sowieso nicht mehr hundertprozentig stimmt.

Damit sind wir auch schon am Ende. Wir hören uns, bis zum nächsten Mal! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de