6. Oktober 2016

Buchveröffentlichung - "In meiner Haut"

So, ihr Lieben. Guten Abend!

Eigentlich wollte ich mich ja gestern schon melden, aber manchmal läuft nicht alles wie geplant. Ihr werdet es mir hoffentlich verzeihen. Darum kommt dieser - besonders für mich - ganz besondere Post um einen Tag verspätet.

Doch wo fange ich an, dass ihr mich versteht?
Kommt euch diese Internetseite (www.skin-picking.de) vielleicht bekannt vor? Oder habt ihr sogar auf diesem Blog (www.meine-haut.blogspot.de) schon einmal vorbeigeschaut? Dann wird euch der Name Ingrid Bäumer sicher etwas sagen, oder? Es müsste zumindest bei denjenigen unter euch klingeln, die hier schon sehr, sehr lange mitlesen! Frau Bäumer ist nicht nur die Betreiberin beider Webseiten, sondern auch die Gründerin/Leiterin der ersten Selbsthilfegruppe Deutschlands für Skin Picking in Köln. In diesem Zusammenhang habe ich sie schon mehr als einmal erwähnt, denn ich habe die Selbsthilfegruppe ja schon zweimal besucht. Das erste Mal für den Dreh zum TV-Beitrag im Sommer 2015 (hier bei Interesse nachzulesen) und das zweite Mal vor ziemlich genau einem Jahr, nämlich im Oktober 2015 (hier zu finden). Generell stehe ich schon ziemlich lange mit Frau Bäumer in Kontakt und so kam es, dass ich von ihrem großen Projekt erfuhr: Ein Buch über Skin Picking. Damals war noch alles in den Anfängen der Planung, aber bereits zu dem Zeitpunkt fragte mich Frau Bäumer, ob ich meine Geschichte nicht beitragen wollen würde. Dieses Buch soll nämlich hauptsächlich davon leben, dass Betroffene ihre Geschichten teilen, wurde mir erklärt. Sozusagen ein Buch von Skinpickern für Skinpicker, weil sowas in Deutschland definitiv fehlen würde. Und natürlich freute ich mich sehr über dieses Angebot und willigte gleich ein!

Nun, nach jahrelanger Arbeit ist es endlich soweit! Voller Stolz wurde das Buch am 4.10 veröffentlicht und ist somit für euch alle erhältlich!

© Mabuse Verlag

Und so sieht das Cover des Buches "In meiner Haut - Leben mit Skin Picking" aus. Sehr ausdrucksstark und farbenfroh, nicht wahr? Ich finde es toll!

Wie ihr schon lesen könnt, ist Ingrid Bäumer Herausgeberin des Buches, sowie Barbara Schubert (ehemalige Betroffene und Therapeutin). Aber es haben weit mehr Menschen mitgearbeitet, die dem Buch ganz viel Inhalt geben. 16 Menschen (inklusive mir) haben ihre Geschichten geteilt und sich künstlerisch mit der Dermatillomanie auseinandergesetzt. Damit ist "In meiner Haut" nach "Die eigene Haut retten" von Susanne Fricke und Katharina Vollmeyer das zweite Buch in Deutschland, welches sich mit dieser psychischen Störung befasst. Erhältlich ist es über den Mabuse Verlag Frankfurt und wenn ihr jetzt schon Interesse habt, dann gebe ich euch hier den Link:


http://www.mabuse-verlag.de/Mabuse-Buchversand/Produkte//Mabuse-Buchversand/Buecher/Ratgeber-Erfahrungsberichte/In-meiner-Haut/id/b79e2866-6edd-a803-b803-42baea97b9a5?search=b%C3%A4umer


Über diesen Link könnt ihr das Buch nicht nur bestellen, sondern auch nochmal nachlesen, was ihr darin alles so finden könnt. Außerdem gibt es eine blätterbare Leseprobe zum Reinschnuppern. Alternativ könnt ihr das Buch auch bald über Amazon bestellen, dazu einmal hier klicken.

Dort werdet ihr gleich erkennen, dass das Buch nicht nur aus den Geschichten von Betroffenen besteht. Nein, nein! Die 160 Seiten von "In meiner Haut" enthalten noch mehr als das! Die persönlichen Einblicke machen nur einen Teil von insgesamt vier Teilen des Buches aus. Zu Beginn im ersten Teil werden Zahlen, Daten und Fakten genannt, sowie eine Definition erarbeitet. Im zweiten Teil folgen die Geschichten und im dritten Teil gibt es dann mit den Bildern etwas für's Auge. Der letzte Teil ist nochmal ein kleines Glanzstück, denn dort geht es um den Selbsthilfeaspekt, unter Anderem gibt es dort hilfreiche Tipps und Tricks. Ihr seht: Dieses kleine Buch wird sich zweifelsfrei für euch lohnen! Und wenn ihr wollt, könnt ihr es sogar an Freunde und Familie weitergeben, damit die sich mal auf eigene Faust schlauer machen können. Das könnte euch eine Menge Erklärungsarbeit und Frust ersparen, denke ich!

Zum Ende hin möchte ich mich nochmal herzlich dafür bedanken, dass auch ich meinen Beitrag zu diesem Buch leisten durfte! Ich freue mich jetzt schon, diese 160 Seiten in den Händen zu halten und zu wissen, dass sie etwas verändern können. Helft mit! Bestellt euch das Buch und lasst es so viele Menschen lesen wie nur möglich! Teilt auch gerne die Facebookseiten, wo über die Veröffentlichung gepostet wurde:
https://www.facebook.com/inmeinerhaut/ 
https://www.facebook.com/Skin-Picking-Selbsthilfe
Nur so kann Skin Picking endlich mehr Bekanntheit in Deutschland erlangen. Durch die Hilfe eines jeden Einzelnen.

Danke dafür! Bis bald mal wieder, macht's gut! :)

Kommentare:

  1. Oh Glückwunsch, richtig tolle Gelegenheit für dich! Hatte eigentlich nie wirklich das Bedürfnis, mir ein Buch zu dem Thema zu kaufen - vielleicht mach ich das jetzt, hört sich wirklich gut an. Auch für die Angehörigen..ist ja immer anders das ganze schwarz auf weiß vor sich zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqueline,
    vielen Dank für deinen Hinweis auf unser Buch und natürlich für deinen schönen Beitrag im Buch selbst! Wir sind froh, dich dabei zu haben, denn viele Betroffene werden sich nach der Lektüre des Buches sicherlich weiter informieren wollen - und da ist dein Blog der perfekte Anknüpfungspunkt. Ich finde es toll, dass du bei der Stange bleibst und deine LeserInnen verlässlich mit Updates versorgst. Einfach prima! :)
    Ganz herzliche Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. @marina: Das finde ich auch. Wenn jemand in Zukunft nachfragt, musst du denjenigen nicht mehr ahnungslos in die Weiten des Internets entlassen, sondern gibst ihm einfach das Buch. Nicht nur als Informationsträger, sondern auch als Zeichen "Hier, es gibt ein Buch darüber!".

    @Ingrid: Gerne doch! :) Danke, ich hoffe auch, dass hier dann noch mehr Menschen vorbeischauen und ich eventuell sogar Kontakt zu ihnen aufnehmen kann. Das wäre super.
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de