7. September 2015

Teufelskreis ohne Ende?

Moin!

Ja, ich überlebe die ersten Schultage nach den Ferien und fast verwundert es mich... Man sagt es zwar jedes Mal, aber: Die 6 Wochen waren echt unglaublich schnell vorbei. Das habe ich auch daran gemerkt, dass es gefühlt urplötzlich zeitlich nicht mehr möglich war, meinen Highscore von 16 Tagen zu überbieten. Für uns bedeutet das: Mein Vorhaben ist gescheitert. Schade, aber ich kann's hinnehmen. Momentan läuft es diesbezüglich besser und ich denke, dass es wieder konstant bergauf gehen kann und wird. Think positive!

Das eigentliche Thema dieses Eintrags soll sich allerdings um die Frage drehen, ob wir uns mit unserer Dermatillomanie in einem endlosen Teufelskreis befinden? Vielleicht denkt ihr jetzt direkt:"Ja natürlich!" und das habe ich ehrlicherweise auch gedacht, bis ich länger drüber nachgedacht habe...

Zu diesem Gedankengang hat mich das neueste Video von Rebecca Brown auf ihrem Kanal Trichjournal gebracht. Ich habe diese Youtuberin bereits vor vielen Monaten vorgestellt und natürlich verfolge ich ihre Videos auch heute noch. Immer wieder erkenne ich, dass sie ähnliche Gefühle und Gedanken hat wie ich und wie wahrscheinlich die meisten Betroffenen von Dermatillomanie oder Trichotillomanie. In diesem Video spricht auch sie über den Teufelskreis und da ist mir ganz besonders die Stelle von 1:46min-1:56min im Kopf geblieben, wo sie Folgendes sagt:"You're constantly going around in a circle. It's a circle... A terrifying, ongoing, never-ending circle...".

Einerseits hat sie natürlich recht und gerade in schlechteren Phasen kommt es einem so vor, als würde sich alles wiederholen und als würde man keinen Ausweg finden. Wenn man diesen Gedanken weiterspinnt, könnte man meinen, dass ein Kampf gegen die Verhaltensstörung keinen Sinn hat, da auf ein Hoch immer ein Tief folgt, was bedeutet, dass nichts endgültig und anhaltend ist. Es gibt keine Garantie und jederzeit kann es sein, dass man ein großes Stück zurückgeworfen wird. Doch wisst ihr was? So will ich nicht denken! Natürlich wechseln sich Hoch- und Tiefphasen ab, das kann ich schlecht bestreiten, da mein Blog Beweis dafür ist. Jedoch ist mein Blog genauso ein Beweis dafür, dass es insgesamt bergauf geht: Die Tiefphasen sind nicht mehr so schlimm sie früher, kommen seltener vor und halten meistens kürzer an als damals. Die Hochphasen werden dagegen immer besser, kommen häufiger vor und halten meistens länger an. Mir kommt es so vor, als würde ich diesen Teufelskreis, der momentan noch läuft, auflockern. Versteht ihr? Der Teufelskreis ist stark, doch ich bin es auch und ich werde ihn unterbrechen - irgendwann! Bisher bin ich dabei, diesen Teufelskreis zu schwächen, sodass er immer mehr bröckelt. Und solange ich weiter kämpfe, wird der scheinbar endlose Teufelskreis immer lückenhafter, bis er zerbricht. Das wird der Zeitpunkt sein, an dem ich die Dermatillomanie endgültig hinter mir lasse und gleichzeitig der Moment, an dem ich in die Freiheit gelange. Natürlich wird mich die Dermatillomanie mein Leben lang verfolgen, doch darauf möchte ich jetzt nicht weiter eingehen, da es auch nicht darum geht. Mir geht es darum, dass der Teufelskreis nur dann endlos ist, solange man dies hinnimmt und seinen Kampf aufgibt. Für den Kampf braucht es selbstverständlich neben viel Kraft, Geduld und Disziplin die Fähigkeit, sich selbst zu verzeihen und Rückschläge hinzunehmen. Es dauert extrem lange, den Teufelskreis zu durchbrechen, doch es ist nicht unmöglich, sage ich! Ich werde definitiv nicht vor dem Durchbruch aufgeben, das fände ich einfach nur falsch.

Was sagt ihr zu der Frage, ob unsere Dermatillomanie ein endloser Teufelskreis ist? Teilt es mir doch gerne mit, ich bin sehr interessiert an anderen und neuen Meinungen. :)

Hier habt ihr nun auch das Ende meines heutigen Posts erreicht. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und angenehm warme Spätsommertage!

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut.
    Ich muss sagen, dass mir dein Gesicht wirklich noch total bekannt vorkommt aber einen damaligen Nutzernamen habe ich dazu leider nicht mehr im Kopf… :)
    Ist einfach schon ein bisschen lange her.

    Ich find's auf jeden Fall total lieb, dass du mich angeschrieben hast und hab deinen Blog gleich zurück abonniert :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Video auch vor Kurzem gesehen und ähnliche Gedanken dazu gehabt wie du.
    Schön, dass du dich nicht von deiner Krankheit einschüchtern lässt, sondern immer wieder positiv in die Zukunft blickst. Positives Denken (auf das ganze Leben bezogen) ist genau der richtige Weg, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen!
    Weiterhin alles Liebe,
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Optimismus ist wichtig und das habe ich auch erst in naher Vergangenheit gelernt. Dir auch alles Liebe! :)

      Löschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de