4. Juli 2017

Rätsel gelöst

Guten Morgen, liebe Sorgen... Ah ne, ist ja schon bald 4 Uhr nachmittags...

Kein Wunder, wenn man erst um 5 in der Früh, als es schon wieder hell wurde, einschlafen konnte. Warum? Weil ich mir eine nette Infektionskrankheit von den Kindern auf der Arbeit geholt habe. Hand Mund Fuß nennt sich diese Krankheit, die meistens nur Kleinkinder trifft. Ich bin jedoch eine der Erwachsenen, die sich angesteckt haben. Kein Wunder, bei uns hat diese hochansteckende Krankheit fast die komplette Gruppe lahmgelegt. Ich hatte mich erst gefreut und war zuversichtlich, dass ich mich nicht angesteckt habe. Doch ich habe es und das in meiner allerletzten Arbeitswoche! Wenn ich Pech habe, darf ich nicht mal Freitag - an meinem letzten Tag! - kommen und mich sowohl von meinen Arbeitskollegen, als auch von den Kindern verabschieden. :( Kommt mir also sichtlich ungelegen das Ganze, davon abgesehen, dass ich eh nicht so scharf darauf war, kurz vor Ende noch was mitzunehmen.

Doch was ist Hand Mund Fuß und welches Rätsel löst es? Hand Mund Fuß ist eine viral bedingte und hochansteckende Infektionskrankheit, die an sich aber harmlos ist. Sie zeichnet sich durch Hautausschlag an Händen, Füßen, Mund, Gesäß und teilweise anderen Körperstellen aus. Dieser Ausschlag bildet teils schmerzhafte und stark juckende Bläschen, die beim Platzen ein Sekret voller Viren abgeben. Falls ihr mehr wissen wollt, fragt einfach Mr. Google. Jedenfalls habe ich in der letzten Woche ja mehrmals gesehen und gehört, wie die Krankheit typischerweise anfängt und verläuft. Bei mir fing es aber ganz anders an und gerade deshalb kam ich nicht sofort drauf, dass ich mich angesteckt habe. Die Stellen an meinem Kopf, genau! Das war mein erstes, zugegebenermaßen untypisches Symptom. Doch schon Sonntagabend kamen erste, kleine Stellen an meinen Ohrläppchen hinzu und weiterhin viele, noch kleine Stellen am Gesäß. Erst Montagmorgen leuchtete es mir ein, als sich diese neuen Stellen weiter ausbildeten und auch welche an der Nase hinzukamen. In dieser Nacht konnte ich deshalb nicht schlafen, weil gefühlt mein ganzer Körper gejuckt hat. Der Juckreiz dieses Ausschlags ist ekelhaft, wirklich. Er hört nicht auf und so lag ich bis 5 Uhr nachts im Bett und wälzte mich hin und her. Besonders am Gesäß juckt es wie bescheuert und tut auch weh, ich kann kaum sitzen oder gehen. Inzwischen fängt es auch an Händen und Füßen an, sodass ich die Befürchtung habe, dass es noch schlimmer wird... Schon jetzt könnt ihr euch vorstellen, dass es verdammt schwer ist, dem Juckreiz zu widerstehen. Gerade für mich sehen diese gefährlichen Bläschen echt "verlockend" aus, doch ich weiß, dass ich nicht kratzen oder drücken darf. Erstaunlicherweise funktioniert das bisher gut, doch mal sehen, wie es weitergeht.

Eine Erleichterung gibt mir das Ganze jedoch: Ich kann mir die Stellen auf meinem Kopf erklären und weiß nun, dass auch diese zusammen mit den anderen Stellen bald spurenlos verschwunden sein werden. Ich muss keine Angst haben, dass ich mit meiner Kopfhaut bald ein neues Sorgenkind habe. Gott sei Dank! Dann heißt es jetzt nur noch: Möglichst schnell erholen. Leider gibt es keine Medikamente oder Therapie für Hand Mund Fuß, man muss es einfach aushalten. Zähne zusammenbeißen, Jacqueline!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de