21. Juli 2016

Dunkelheit

0:14 Uhr. Ich habe Kopfschmerzen vom Weinen... Seit ungefähr einer Stunde rollen mir ununterbrochen Tränen über die Wangen. Mein Leben meinte es noch nie gut mit mir, doch momentan geht auch der letzte Rest in die Brüche. Nirgendwo Halt, nirgendwo eine Schulter zum Ausweinen. Ich stehe wie immer alleine da. Meine Hände sind total nervös, ballen sich zu Fäusten und ich spüre, dass ich all die Trauer, Wut und Enttäuschung nicht entladen kann. Dass ich den Drang habe, mir wehzutun. Doch das darf ich nicht! Auch gleich, wenn ich noch in's Bad muss, darf ich mich nicht an meiner Haut vergehen. Diesmal nicht, ich bin stärker als jeder noch so tiefe Drang!

Also, auf in den Kampf! Das Licht wird ausgelassen, heute machen wir uns in der Dunkelheit bettfertig. Das Licht ist unser Feind, die Dunkelheit unser Freund.

Kommentare:

  1. Ich lese deinen Blog wirklich sehr gerne, da ich mich ziemlich gleich fühle. Tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Habe zur Zeit auch wieder ein Tief und war gestern kurz davor mich wieder zu verletzen, da ich keinen Halt bei meinen Eltern habe und mich so alleine gefühlt habe. Hoffe es wird wieder besser. Ich finde es immer sehr schwer, aus einem Loch heraus zu kommen.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du da jetzt wiederstanden hast, kannst du echt stolz auf dich sein! Und das meine ich echt ernst... in solchen Momenten dann trotzdem noch die Kontrolle zu behalten ist echt respektabel!

    Gehts dir denn jetzt besser? Was ist denn passiert? :(

    AntwortenLöschen
  3. @Unknown: Freut mich, dass du hier gerne vorbeischaust! Hört man doch gern. Und geteiltes Leid ist halbes Leid, nicht wahr? Es ist schwer, aber nach Regentagen kommen immer wieder Sonnentage. Solange wir nach vorne schauen, ist alles in Ordnung.

    @Bella: Ich habe tatsächlich widerstehen können. Weil es so gut funktionierte, überlege ich nun, die Taktik häufiger anzuwenden. Einfach nur mit Taschenlampe ins Bad...

    Mir geht es heute leider nicht viel besser. Ist wieder was Neues passiert... Aber ich möchte und kann nicht drüber reden. Danke trotzdem für die Liebe Nachfrage! :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jaqueline,

    seit wenigen Tagen weiß ich nun, dass ich auch ein skin-Picker bin. Wie lange schon - keine Ahnung, ich erinnere mich an erste Quetscherfahrungen als ich ca. 11 war, also mittlerweile seit 22 Jahren...
    Ich möchte dir folgendes sagen, was mir in letzter Zeit unheimlich geholfen hat.
    Ich war Anfang des Jahres zur Kur und da hab ich meine unreine Haut angesprochen. Der Arzt verordnete mir eine Hautsalbe fürs Gesicht (geht auch fürs Dekollete) namens "Skinoren", mit Azelainsäure. Die Salbe hat eingeschlagen! Dass ich diesen Drückfimmel habe, ist ja die eine Seite. Die andere ist ja, dass die Haut tatsächlich nicht ebenmäßig ist, sich Mitesser, Talg usw. ansammelt und ich das Bedürfnis habe, diesen "Schmutz" loszuwerden. Diese Salbe nun sorgt für einen natürlichen Stoffwechsel der Haut, so dass es die Poren nicht so zusetzt und gar keine Mitesser erst entstehen. Es dauert ungefähr 4 Wochen, bis sich das Hautbild sichtbar bessert, wenn man 2 mal täglich anwendet. Ich war und bin begeistert. Sie ist verschreibungspflichtig, aber die Hautärztin hat sie mir ohne Probleme wieder verschrieben, als ich ihr sagte, dass sie hilft und alle ist. Eine Tube reicht bei mir ca. ein Vierteljahr. Darauf kann man aufbauen als solide Grundlage seitens der Haut, mit Selbstdisziplin und den guten Tipps, die du auf deiner Seite anbringst.

    Noch etwas anderes, was mir persönlich wichtig ist, was ich dir gern sagen möchte, um dich zu ermutigen: Dein Schöpfer Jesus liebt dich - so wie du bist! Mit deinen Ecken und Kanten, deinen Süchten und Abgründen. Er kennt dich durch und durch, weiß wie du tickst - ob du an ihn glaubst oder nicht. Aber ohne ihn ist das Leben definitiv sinnlos. Wenn du traurig bist, bete. Wenn du verzweifelt bist, bete. Wenn du den Drang verspürst, dir weh zu tun - bete, schrei zu ihm. Er wird dich hören! Warum ich das weiß? Weil ich ihn erlebt habe und es in der Bibel steht.
    Sei gesegnet! Alles Gute dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati!

      Deine Erfahrungen mit der Salbe klingen ja wirklich super! Das freut mich, dass sie dir so gut hilft.

      Das ist wirklich lieb gemeint von dir und ich möchte dir gar nicht zu nahe treten, aber das ist dann doch etwas zu religiös für mich. Weder glaube ich an Gott, noch bete ich.

      Trotzdem danke! Dir auch alles Gute!

      Löschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de