20. Juni 2016

Das Ende der Schulzeit

Guten Tag, liebe Leute!

Nach ein paar Tagen der Stille melde ich mich mal wieder. Denn jetzt, wo der Abiball auch vorüber ist, liegen beide Zwischenziele hinter mir. Was das angeht, möchte ich nicht allzu viele Worte verlieren... Das geplante Vorhaben, meine Haut so gut es geht in Ruhe zu lassen, hat nicht ganz so gut funktioniert. Anfangs lief es im Gesicht sehr gut und auch die Tage kurz vor den Anlässen habe ich im Gesicht nicht viel gedrückt, was erfreulich ist! Aber meine Beine konnte ich absolut nicht in Ruhe lassen. Wenn ich in meine App schaue, habe ich nur für 4 Tage den Stempel "Drückfrei Beine" erfüllt und dagegen 8 Tage "Drückfrei Gesicht" geschafft. Natürlich könnte das Ergebnis noch weitaus schlechter sein, aber ich hatte mir mehr erhofft. Hatte auch mehr von mir und meiner Verbissenheit erwartet, wenn ich ehrlich bin. Nichtsdestotrotz war ich an beiden Anlässen sorgenfrei, was meine Haut betrifft. Ich habe mich wohl in meinem Körper gefühlt und das ist sowieso das Wichtigste! Denn nur wer wirklich zufrieden mit sich ist, strahlt das auch aus und Ausstrahlung trägt ungeheuerlich viel zum äußeren Erscheinungsbild bei.

Nun noch ein paar Worte zu den beiden Anlässen an sich, bevor ihr ein wenig Bildmaterial zu sehen bekommt. Am Donnerstag war die sogenannte Abigala, also der offizielle Teil. An dem Tag wurden die Reden gehalten, die Zeugnisse vergeben usw.. Insgesamt war das keine große Sache - zumindest für mich nicht - und ging schnell vorbei. Es war die kurze Abschiednahme von meiner Zeit als Schülerin und das Abitur-Zeugnis hat dieses Kapitel symbolisch geschlossen. Endlich! Und auch, wenn ich nicht ganz zufrieden mit meinem Endergebnis bin, kann es sich sehen lassen und ist einer meiner größten Erfolge bisher. Am Samstag darauf folgte der Abiball; sozusagen die richtige Party. Ich hatte keine großen Erwartungen an den Abend und ging davon aus, die Veranstaltung relativ früh wieder zu verlassen. Was meine "Freunde" betrifft, haben sich meine Erwartungen auch erfüllt: Ich habe kaum Zeit mit denen verbracht, da ich mich nur fehl am Platz fühlte. Stattdessen war ich viel mit meiner jüngeren Schwester unterwegs, obwohl ich ihr eigentlich keine Last sein wollte. Jedoch konnte sie es laut eigener Aussage nicht mitansehen, wie ich alleine rumhing und deshalb nahm sie mich zu sich und ihren Freunden. Im Verlauf des Abends wurde ich aber zufällig von einem netten Kerl angesprochen, mit dem ich dann bis spät in die Nacht getanzt habe (auch eher untypisch für mich). Das hat den Abend ein wenig "gerettet", muss ich zugeben, sonst wäre ich wohl wirklich ziemlich früh mit meinem Vater wieder nach Hause gefahren. Dennoch war der Abiball eine Bestätigung für mich, da ich jetzt zu mehr als 100 Prozent weiß, dass ich all diese Leute nie wiedersehen möchte. Ich bin einfach anders, fühle mich nicht dazugehörig und möchte die Schulzeit mit allem drum und dran sowieso hinter mir lassen! Ab jetzt beginnt gewissermaßen ein neues Kapitel in meinem Leben und neue Kapitel bedeuten Veränderungen. Für mich kann es eigentlich fast nur besser werden und deshalb bin ich sehr gespannt, was mich die nächsten Jahre erwartet.

Jetzt habe ich aber genug geredet, denke ich. Los geht's mit den Bildern (alle vom Tag des Abiballs)!




Dad als Bodyguard :D


Die Frisur, danke an Schwesterherz!

Nur das Make-Up

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder um das eigentliche Thema des Blogs geht. Tschüssi!

Kommentare:

  1. Hallo Jacqueline, ich wir hatten schon Mal Kontakt (siehe E-Mail Postfach), ich wollte dir nur sagen, dass ich immer Mal wieder in deinen Blog reingesehen habe und da bei mir auch so einiges passiert ist, habe ich mich dazu entschieden, es auch Mal mit dem Blog schreiben zu versuchen. Hier ist meine Adresse: http://dermatillomaniederdrangmeineslebens.blogspot.de/search?updated-min=2016-01-01T00:00:00-08:00&updated-max=2017-01-01T00:00:00-08:00&max-results=8 - mein Blog heißt: dermatillomaniederdrangmeineslebens mein Pseudonym ist Mathilde. Herzlichen Glückwunsch dir zum ABI, ich erinner mich noch was für eine anstrengende Zeit das war. Du kannst richtig stolz auf dich sein! Ich wünsche dir alles Gute auf deinem weiteren Weg! Du bist eine starke Frau. Grüße J

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi du!

      Das freut mich aber sehr, wenn ich dich in die Richtung bringen konnte und ich hoffe, dass du Spaß mit deinem Blog hast und ihn lange führen wirst! Ich werde direkt gleich mal vorbeischauen und ihn mir in den Lesezeichen speichern.

      Ich danke dir! Grüße

      Löschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de