24. Februar 2016

Frauenprobleme...

N'Abend!


Kaum habe ich hier erwähnt, dass meine Haut gerade in einem ziemlich guten Zustand ist, löst sich dieser in Luft auf. Von Tag zu Tag kamen mehr Hautunreinheiten hinzu, meine Drückzeit pro Tag erhöhte sich ebenso. Zudem fühle ich mich "dreckig" und unwohl in meiner Haut... Ist das nicht irgendwie ironisch? So schnell kann sich das ändern, besonders von gut zu schlecht. Man kann tage-, wochen- oder monatelange harte Arbeit und Disziplin innerhalb weniger Stunden zugrunde machen. Das ist eigentlich nicht fair, denn andersherum dauert es manchmal Ewigkeiten, bis man wieder auf einem soliden Level ist! Naja, wollen wir mal nicht so im Selbstmitleid versinken.

Stattdessen suche ich Gründe für diese Wendepunkte auf meiner alltäglichen Achterbahnfahrt. Was genau ist es, dass den Schalter umlegt und mich bergab fahren lässt? Dieses Mal würde ich wieder stark auf eine zyklusbedingte Veränderung meiner Haut tippen. Ich nehme zwar die Pille (die eigentlich sogar helfen soll), aber trotzdem merke ich, dass mein Gemütszustand bzw. mein Körpergefühl kurz vor und während der Pillenpause etwas absinkt. Außerdem schnellt die Zahl der Hautunreinheiten in die Höhe, was mich fast immer zum Skin Picking verleitet. Kann ich das umgehen und wenn ja, wie? Wäre mal interessant zu wissen...

Ansonsten möchte ich mich für die dezente Ruhe hier auf meinem Blog entschuldigen! Es gibt zwei prägnante Gründe dafür: Erstens habe ich im Moment wieder viel um die Ohren und keine Zeit für viel Geschreibe im Internet und zweitens gibt es auch nicht ganz so viel zu erzählen. Es stehen zwar noch ein paar Postideen auf meiner Liste, aber ich habe dennoch erneut große Angst davor, dass mir die Themen ausgehen und ihr euch langweilt. Irgendwann hatte ich das schonmal, da sorgte ich mich vor allem darum, dass ich mich zu sehr im Kreis drehe und wiederhole... Hoffentlich ist das nur eine Phase und meine Kreativität steigt spätestens nach den bestandenen Abiprüfungen wieder! Mein Blog ist schon so etwas wie mein kleiner Stolz und ich möchte ihn nicht aufgeben - euretwegen! Das hier ist nicht nur für mich, es ist hauptsächlich für all die betroffenen Menschen da draußen. Und genau deswegen dürft ihr mich auch gerne inspirieren, was neue Postideen angeht, ich bin da sehr offen. :)

Alles Gute euch und hoffentlich bis bald!

17. Februar 2016

Die Haut ist dein Freund!

Das heutige Thema soll unsere Haut sein, wie unschwer zu erkennen ist. Ich kam gerade ganz spontan auf diese Postidee, als ich mein Abendbrot in der Küche aß und der Stille in unserer Wohnung lauschte.

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und gerade für uns Skinpicker ist sie Fluch und Segen zugleich. Sie raubt uns die Zeit und trägt all die Narben mit sich, doch sie ist es auch, nach der wir uns immer wieder sehnen. Die Haut ist der Spiegel unserer Seele, unseres momentanen Zustandes. Sie vergisst nicht und trotzdem tut sie ihr Bestes, die Narben wieder zu heilen. Und das obwohl wir ihr immer wieder auf's Neue Schaden zufügen... Ist das nicht ein Wunder, was sie vollbringen kann? Manchmal bin ich wirklich sehr erstaunt darüber, wie gut und schnell manch eine Narbe von mir wieder verblasst. Demnach sind wir mithilfe unserer Haut - bis zu einem gewissen Grad - in der Lage, unser schlechtes Verhalten unserem Körper gegenüber wiedergutzumachen! Dafür sollten wir dankbar sein.

Und wie äußert man Dankbarkeit? Auf jeden Fall nicht dadurch, dass man immer wieder die gleichen Fehler macht und auch nicht dadurch, dass man mit aggressiven Mitteln bzw. mit aggressiver Kosmetik auf die Haut losgeht, weil man völlig fanatisch versucht, die Fehler wieder auszuradieren! Wisst ihr, damals habe ich genau das gemacht. Klar, ich habe eine Mischhaut, die sehr fettig sein kann, aber meine Pflege war dennoch total schädigend und übertrieben. Ich habe die aggressivsten Produkte verwendet und nicht richtig auf meine Haut und ihre Bedürfnisse gehört. Richtige Pflege, wie man sie im wahrsten Sinne des Wortes erwartet, gab es bei mir nicht. Ich habe einen Kampf gegen meine Haut geführt, sie war mein größter Feind. "Meine Haut bildet Pickel, rote Stellen und Narben? Dann ist sie daran Schuld, dementsprechend behandle ich sie auch!" So ähnlich habe ich vor ein paar Jahren noch gedacht. Ich habe nicht sehen und schätzen können, was meine Haut mir alles verziehen hat und was sie geleistet hat. Erst vor verhältnismäßig kurzer Zeit habe ich das erkannt und mit wirklicher Hautpflege begonnen. Nur das hat sie nämlich verdient! Sie ist nicht mein Feind, sie ist mein Freund!

Und wisst ihr was? Besonders in den letzten Wochen habe ich ein bisschen was an meiner Hautpflege optimiert, was sie mir offensichtlich dankt! Ich danke ihr endlich mit dem richtigen Umgang und sie dankt mir dafür mit einem (momentan) guten Zustand! Und gerade eben, als ich gedankenversunken in der Küche saß, ist mir endgültig klar geworden, was das heißt! Ich habe erkannt, dass Feuer nicht immer mit Feuer zu bekämpfen ist und dass ich mich all die Jahre völlig falsch verhalten habe. Das Problem war auch einfach, dass ich mit mir selbst nicht im Reinen war und nun, wo ich es bin, fühle ich mich so viel ausgeglichener und besser!

Ich hoffe, dass auch euch bald ein derartiges Licht aufgeht und ihr die Feindschaft zu eurer Haut beendet, falls ihr das nicht schon längst getan habt! Seid gut zu euch und eurem Körper, er dankt es euch garantiert! :)

10. Februar 2016

Tangle Juniors - Part 2

Hey!

Heute gibt es gar nicht so viel zu lesen, sondern viel mehr zu gucken! Denn ich habe euch ein neues Video gedreht, wo ihr alles erfahrt. Falls ihr mein erstes Video zu den Tangle Juniors noch nicht kennt, schaut da doch mal vorbei, ihr findet es unter folgendem Link:

http://mein-leben-mit-skinpicking.blogspot.de/2015/09/tangle-juniors.html

Ihr wisst noch gar nicht, was Tangle Juniors sind? Dann könnt ihr hier mehr erfahren:

http://mein-leben-mit-skinpicking.blogspot.de/2015/08/geschenke-geschenke-geschenke.html


Nun aber zu meinem Video! Ihr wisst inzwischen wahrscheinlich, dass meine Fotos und Videos nicht immer die allerbeste Qualität haben und dass ich mich dafür auch immer wieder entschuldige. Auch dieses Mal muss ich das tun, denn irgendwie ist das komplette Video etwas unscharf geworden. Beim Hochladen auf Youtube wird es danach wieder etwas unschärfer, hab ich das Gefühl. Tut mir leid!



Anschließend gibt's wie versprochen noch ein paar Fotos von meinen neuen Schätzen:








Die letzte Version findet ihr bei Interesse übrigens hier:

http://www.amazon.de/Tangle-Junior-Texturiert-metallische-variieren/dp/B005BSYNCC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1453400893&sr=8-1&keywords=tangle+junior

Das war's dann auch für heute! Ich muss nun noch schnell los in's Rathaus, denn dort findet eine Ausstellung meines Kunst-LK's statt. Tschau!

5. Februar 2016

Weimar

Guten Abend, meine lieben Leser!

Ja, ich war lange nicht da und habe vorher auch nicht den Grund dafür erwähnt. Irgendwie war einfach keine Zeit. Aber das hole ich nun nach, keine Sorge!

Ich habe mit dem Großteil meines Jahrgangs eine einwöchige Lernfahrt nach Weimar gemacht: Sonntagmorgen ging es los und heute Abend bin ich wieder zuhause angekommen. Wie angedeutet, war es keine bloße Studienfahrt, in der man viel Freizeit hat und entspannen kann - im Gegenteil! Wir hatten einen strammes Programm für jeden Tag, waren viel (u.A. zu Fuß) unterwegs und haben einige Dinge angesehen und mitgemacht. Demnach war kaum freie Zeit zur Entspannung da und obwohl wir WLAN auf unseren Zimmern hatten, habe ich meine freie Zeit dann doch lieber anders genutzt als damit, mich hier zu melden. Im Grunde gibt es ja nicht viel zu erzählen, weil das Ganze wenig mit meinem Blog zutun hat und deswegen werde ich auch nicht näher drauf eingehen. Aber ich dachte mir, ich melde mich mal mit ein bisschen bildnerischer Abwechslung, wie ich es schon mit meiner anderen Fotoserie von der Blumeninsel Mainau gemacht habe.

Entschuldigt wie immer die Qualität der Bilder, ich habe sie mit meiner Handykamera unter nicht ganz so perfekten Wetter- und Lichtbedingungen geschossen. Leider sind es nicht viele Fotos geworden, an einigen Orten habe ich keine Fotos machen können/wollen.

Wartburg

Im Park

Mauer des Luisenklosters im Park


Nationaltheater mit Goethe-Schiller-Statue

Statue von Carl August


Das Schloss


Am Ende möchte ich noch einmal ganz kurz ein paar Worte über meine Haut in der Woche verlieren, dann ist der Bezug zu meinem Blog zumindest teilweise hergestellt. Sie war bereits vor Antritt der Hinfahrt in einem relativ guten Zustand und ich war an jenem Tag auch nur leicht geschminkt. Obwohl ich wusste, dass es mit dem Schminken eventuell ein Problem werden könnte, habe ich mein komplettes Schminkzeug eingepackt und mitgenommen. "Wieso ein Problem?" fragt ihr euch? Weil wir zu dritt auf einem Zimmer mit einem kleinen Bad waren und man sich die morgige Zeit entsprechend aufteilen musste. Ihr könnt euch vielleicht denken, dass ich wenig Lust darauf hatte, morgens um 5 schon aufstehen zu müssen, damit ich mich schminken kann. Abgesehen von der Tatsache, dass ich mein komplettes Programm ungerne von früh morgens bis spät abends im Gesicht habe. Also habe ich das ganz einfach sein lassen und jeden Tag nur meine BB-Cream und etwas Puder aufgetragen, mehr nicht. Ich fühlte mich damit ziemlich wohl und habe zusätzlich Zeit gespart! Natürlich mag der Anblick mal wieder etwas ungewöhnlich gewesen sein, aber das war mir egal. Es ging in der Woche nicht darum, gut auszusehen. Stattdessen ging es darum, den anstrengenden Tag zu überstehen und das am besten ohne eine ständige Kontrolle und Nachbesserung des Make-Ups. So habe ich mir Einiges erleichtert. :) Und ich habe sogar eine Freundin dazu gebracht, sich das erste Mal ungeschminkt vor unserer Clique zu zeigen. Irgendwann merken wir alle, dass es nicht schlimm ist, sein wahres Äußeres zu zeigen!

Zum Abschluss habe ich noch ein Foto von mir, wie ich müde und kaputt im Bett sitze. :D So ungefähr sah ich die Woche über aus (vergesst aber nicht, dass das schlechte Licht und die Qualität der Innenkamera die Realität ein wenig verzerren).


Damit bis bald! Ich werde gleich ins Bett fallen und erstmal wieder Energie tanken.