18. Januar 2016

Ein guter Tag


Wie ihr seht, habe ich das Bild vom letzten Post in meinem Zimmer aufgehängt. Es hängt gut sichtbar an der Wand bei meinem Schreibtisch. Nicht etwa, weil es ein besonders tolles Kunstwerk geworden ist oder weil das Motiv so schön und beruhigend wirkt, nein. Es hängt hier als symbolische Präsenz für die Dermatillomanie bzw. besser gesagt für die ganz, ganz dunklen Schattenseiten von ihr. Ich dachte mir, dass ich diese Präsenz gut gebrauchen kann. Es soll mich jeden Tag daran erinnern, was ich in Zukunft nicht mehr will und wogegen ich kämpfe. Es soll mir vor Augen halten, was ich schon alles erreicht habe und was noch alles vor mir liegt. Dieses Bild ist eine Erinnerung an den ständigen Kampf und mein niemals einkehrendes Aufgeben! Ich halte es aber auch generell für keine schlechte Idee, seine Bilder von der Dermatillomanie irgendwo aufzuhängen oder präsent sein zu lassen. Vielleicht ist das ja auch eine Idee für euch, wer weiß.

Abgesehen davon habe ich heute den ganzen Tag noch nicht gedrückt! Und obwohl es mir momentan privat ziemlich dreckig geht, macht mich diese Tatsache glücklich. Es macht den heutigen Tag zu einem guten Tag, denn es ist ein Erfolg. Es ist ein Zeichen dafür, dass noch Wille und Disziplin in mir stecken.

Damit wünsche ich euch noch einen schönen Abend und eine ruhige Nacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de