16. Januar 2016

Blutige Kunst

Guten Prä-Abend, meine lieben Leser! Wer The Big Bang Theory guckt, wird den Begriff kennen. :D

Seit einigen Tagen brannte es mir förmlich in den Fingern, mal wieder etwas für euch zu zeichnen oder zu malen. Mein letztes Werk ist ja nun auch schon einige Monate her (bei Interesse hier zu finden) und insgesamt möchte ich - wenn es nach mir ginge - gerne viel mehr auf's Papier bringen. Für mich ist die Kunst eine großartige Art und Weise, die Dermatillomanie zu verarbeiten und darzustellen. Es inspiriert mich und lässt mich mal mit ganz anderen Augen auf diese psychische Störung schauen. Nunja, heute habe ich dann spontan etwas Kleines für euch und diesen Blog geschaffen. Diesmal nicht mit Papier und Bleistift, sondern mit Leinwand, Acrylfarbe und teilweise etwas Kunstblut.

Ja, Kunstblut. Es ist eine blutige Darstellung geworden, wenn man so will. Ich wollte nämlich versuchen, all den Schmerz in einem Bild zu bündeln. Womit geht das besser als mit (Kunst-)blut? Mal abgesehen davon, dass ich Experimente mit Kunstblut sowieso super finde, ist das Blut meinem Verständnis nach ein Zeichen für Verletzung, Schmerz und Verwundbarkeit. Bitte versteht mich nicht falsch: Skin Picking ist nicht immer eine blutige Angelegenheit und erst recht muss Skin Picking nicht zwangsläufig eine Art des selbstverletzenden Verhaltens sein! Dieses Bild soll keinesfalls eine Verherrlichung von SvV oder der Dermatillomanie selbst sein! Es ist schlicht und einfach das gewesen, was mir heute durch den Kopf schoss und was ich schlussendlich auf die Leinwand gebracht habe. Es ist ein Teil von Skin Picking, ein schlimmer Teil. Manchmal bluten wir Skin Picker dafür, unseren Drang zu stillen. Und wenn wir nicht bluten, dann schaden wir unserer Haut trotzdem. Wir schaden uns selbst, um uns für eine Zeit lang gut zu fühlen. Ein paradoxes Schema, was sich auch auf andere Dinge beziehen lässt.

Aber nun genug geschwafelt. Macht euch selbst ein Bild von dieser Darstellung. Ich möchte auch gar nicht zu viel sagen eigentlich und es stattdessen einfach so auf euch wirken lassen. Schreibt mir doch gerne, was es bei euch persönlich auslöst, daran wäre ich sehr interessiert!

Version 1 (weniger Blut)

Version 2 (mehr Blut)

"Hinter den Kulissen"

Das war's für heute. Ich wünsche euch noch ein angenehmes Wochenende! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de