14. November 2015

Träume

Heute Morgen bin ich, wie so häufig, nach einem äußerst verrückten Traum aufgewacht... Vielleicht kennt ihr das. Und als ich genauer über die Bedeutung der kuriosen Geschehnisse im Traum philosophierte, kam mir folgende Frage in den Sinn:"Habe ich jemals von meiner Dermatillomanie geträumt?" Diese Frage möchte ich nun ein wenig näher thematisieren.

Diejenigen, die sich irgendwann einmal genauer mit Träumen und dessen Bedeutung beschäftigt haben, werden mich jetzt vielleicht etwas besser verstehen als diejenigen, für die dieses Gebiet Neuland ist. Es gibt eine Reihe von "typischen Träumen", die allesamt nach einem bestimmten Muster ablaufen oder spezielle Symbole enthalten, die Rückschlüsse auf Gefühle und Gedanken liefern können. Sehr häufig kommen z.B. die Themen Fliegen, Nacktheit und Flucht in Träumen vor. Wenn man häufig davon träumt, zu fliegen/nackt zu sein/auf der Flucht zu sein, dann hat dies der Traumdeutung nach eine ganz spezielle Bedeutung. Es muss nicht immer passen, aber das Unterbewusstsein möchte uns mit solchen Mustern etwas mitteilen. Schließlich verarbeitet das Unterbewusstsein während unserer Schlafphasen das, wozu wir am Tag nicht kommen. Viele Menschen erinnern sich allerdings gar nicht an ihre Träume, obwohl ausnahmslos jeder Mensch sogar mehrmals während des Schlafes träumt! Die Traumwelt ist meiner Ansicht nach ein unglaublich spannendes, interessantes und weitreichendes Thema, mit dem ich mich stundenlang beschäftigen könnte.

Ich bin ein Mensch, der häufig träumt und sich zu 80% an die Träume erinnern kann. Manchmal habe ich auch sehr intensive und konkrete Träume, was dazu geführt hat, dass ich mich bereits mit luziden Träumen auseinandergesetzt habe. Einmal in meinem Leben habe ich eine extrem komische Erfahrung gemacht: 3 Nächte hintereinander habe ich einen fast gleichen Traum gehabt, der wie eine Vision war. Thema des Traums war quasi eine Prognose für die nahe Zukunft. Nur wenige Zeit nach diesen Nächten sind die Träume wahr geworden und es ist genau das eingetreten, was im Traum passiert ist! Da es nicht unbedingt etwas Schönes war, finde ich es noch heute unheimlich. Auch die Konkretheit meiner Träume ist gelegentlich etwas unheimlich, sodass ich mir regelmäßig Gedanken über die Bedeutung meiner Träume mache und danach meine Lebenssituation analysiere.

Also: Ich träume häufig. Ich träume intensiv. Ich träume total detailliert und konkret. Ich träume facettenreich von den verschiedensten Themen. Wieso zum Geier habe ich also noch nie von meiner Dermatillomanie geträumt? Ich kann mich zumindest an keinen einzigen Traum erinnern, in dem meine Haut Thema war. Und das, obwohl mich mein Skin Picking jeden verdammten Tag begleitet und beschäftigt. Kaum etwas anderes verfolgt mich seit so langer Zeit in vergleichbar starker Intensität. Ist die Dermatillomanie zu komplex, um davon zu träumen? Oder ist das Gegenteil der Fall und sie ist schlussendlich ein abgefertigtes Thema für mich? Träume ich vielleicht gerade deswegen nicht davon, weil ich tagsüber aktiv wie passiv genug Zeit damit verbringe, sodass mein Unterbewusstsein diese Aufgabe nicht mehr übernehmen muss? Zeigt sich die Dermatillomanie vielleicht nur versteckt in Träumen mit anderen Schwerpunkten? Ist sie mir noch nie aufgefallen, habe ich noch nie Zusammenhänge gesehen? ...Ach, wie gerne hätte ich Antworten auf diese Fragen! Leider muss ich mich - bis jetzt jedenfalls - damit zufriedengeben, keine Antworten auf die gestellten Fragen zu finden. Und wenn ich es nicht weiß, wird mir wohl auch keine andere Person weiterhelfen können. Schließlich kann keiner in meinen Kopf gucken. Schade eigentlich.

Weil ich sehr neugierig bin, möchte ich euch als Betroffene an dieser Stelle gerne fragen: Habt ihr schon einmal von der Dermatillomanie oder weitesgehend vom Thema Haut geträumt? Wenn ja, was habt ihr genau geträumt? Erzählt mir gerne davon, wenn ihr wollt. Ich bin äußerst gespannt! :)

Kommentare:

  1. Ein sehr interessantes Thema, nur leider kann ich mich seit Jahren nicht mehr wirklich an meine Träume erinnern. In meiner Kindheit und Jugend war das anders. Da habe ich auch luzid geträumt, wenn der Traum es wert war weitergeträumt zu werden:-)
    Von Haut oder Finger pulen - was ich als Kind stark gemacht habe - habe ich nicht geträumt...

    AntwortenLöschen
  2. Ich schreib das jetzt einfach mal hier hin, anstatt es dir persönlich zu sagen. Vielleicht weißt du's aber auch schon.
    Ich hab mich vor zwei, drei Jahren auch intensiv mit Traumdeutung befasst und bin ja auch jemand, der viel, intensiv und teils sehr verrückt träumt. Und ich denke auch, dass immer eine tiefe Bedeutung dahinter steckt, dass in den Träumen Probleme etc. verarbeitet werden oder zum Ausdruck kommen, die sicher oft im Unterbewusstsein oder tief in der eigenen Seele schlummern (klingt sehr esoterisch, jaja). Bevor meine Krankheit richtig ausgebrochen ist und ich meine schlimmste Zeit hatte, habe ich u.a. sehr häufig von Spinnen geträumt, die immer im selben Raum waren, immer war ich alleine, aber das Licht war an. Immer war es unheimlich und ich hatte Angst. Bisschen später habe ich erfahren, dass Spinnen ein sehr schlechter Traumbote sind und vor einer schlimmen geistigen Erkrankung warnen und sozusagen als Ankündigung dienen und man vorsichtig sein und das sehr ernst nehmen sollte.
    Und ja, du weißt ja, ich bin krank. :'D Und das Krasse ist, als ich mir dieser Träume bewusst wurde und ihrer Bedeutung und als meine Krankheit dann echt richtig ausgebrochen ist, dann hörten die Träume auf... Nahezu unheimlich, finde ich.

    Ansonsten habe ich mal gelesen, dass man in Träumen entweder Lösungen für seine Probleme findet oder nicht und wenn man sich nicht mehr an einen Traum erinnert, dann deshalb, weil man eine Lösung für ein Problem gefunden hat. Vielleicht träumst du deshalb nie vom SP bzw. weißt es nicht. Weiß aber nicht, inwieweit das stimmt, immerhin erinnern sich viele Menschen kaum an ihre Träume und na ja, Träume sowie das menschliche Gehirn sind mega komplex. Letztendlich kann man da nur spekulieren, genau wie Traumdeutung so 'ne Sache ist, an die man irgendwie glauben muss. Was ich aber definitiv tue! :)

    So, sorry, falls ich die das schon mal erzählt hab, aber so können es ja auch noch andere lesen.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich sehr über diese beiden doch recht ausführlichen Kommentare, danke euch! :)

    @Nadine: Dass ich vielleicht wegen gefundenen Lösungen nicht vom SP träume, kommt mir sehr wahrscheinlich vor. Vielleicht ist es das ja. Leider kann man es - wie bereits von dir gesagt - nicht beurteilen.

    Liebe Grüße, Zwilling!

    AntwortenLöschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de