8. Juli 2015

Ausgeglichenheit - ein Tick von mir



Ihr seht mal wieder Fotos nach einer kleinen Drücksession an meinen Beinen... Angeschwollene, punktartige Stellen links und rechts... Links und rechts. Das ist nicht nur durch Zufall so, sondern hat einen speziellen Grund, den ich euch im heutigen Post erklären werde.

Ich habe bereits in der Beschreibung über mich anklingen lassen, dass ich perfektionistisch bin, doch das ist nicht alles. Zusätzlich habe ich einen besonderen Tick, den ich in den meisten Fällen unbewusst ausführe. Undzwar müssen Dinge bei mir immer ausgeglichen sein, Gegenstände müssen immer mittig von irgendetwas liegen und wenn ich eine gewisse Ordnung habe, muss diese eingehalten werden. Das kann man auf unzählig viele alltägliche Situationen übertragen, daher nenne ich mal ein paar Beispiele. Meine Computermaus zum Beispiel muss immer genau in der Mitte des Mauspads sein - ich rücke sie also ständig zurecht und schaue auch immer wieder hin, ob sie mittig liegt oder nicht. Meine Stifte in der Federmappe müssen immer nach Regenbogenfarben geordnet sein und alle losen Kleinteile wie Radiergummis haben ihren festgelegten Platz, wo sie liegen müssen, sonst schließe ich meine Federmappe nicht. Ein anderes Beispiel kommt aus meiner Kleinkindzeit, schon dort wollte ich alles ausgeglichen haben: Wenn mir jemand am rechten Ärmel meines Oberteils zog und ihn ausleierte, sollte er gefälligst auch am linken Ärmel ziehen und ihn ausleiern. Das ist auch heute noch ein Tick, der vorhanden ist.

So ist das auch in Bezug zum Skin Picking. Wenn ich mein linkes Bein bearbeite und überall rote, angeschwollene Stellen sehe, kann ich nicht aufhören, ohne das rechte Bein ebenso stark bearbeitet zu haben. Ich möchte unbedingt, dass beide Seiten gleich viel Schaden nehmen und am Ende auch gleich schlimm aussehen, anders kommt es mir falsch vor. Wenn ich jetzt die Bilder von oben anschaue, bemerke ich sofort, dass das linke Bein ein wenig mehr angeschwollene Stellen hat und man mag es nicht glauben, aber das stört mich gerade ungemein! Wenn ich es noch ändern könnte, würde ich es ändern. Auch, wenn ich im Dekolleté skinpicke, versuche ich im Unterbewusstsein, links und rechts gleich viel zu drücken und nicht eine Seite auszulassen. Ebenso verhält es sich im Gesicht, wenn ich nachts mal wieder im Spiegel vor dem Bad stehe und total versunken bin. Andererseits kommt die Ausgeglichenheit auch dann zum Tragen, wenn ich mich vom Drücken an meiner Haut abhalten möchte. Es kann beispielsweise sein, dass ich mir in einem Moment ganz wenig Skin Picking erlaube und demnach rechts eine Stelle im Gesicht ausdrücke und links eine Stelle. Wenn dann auf der linken Seite eine zweite Stelle hinzukommt, erlaube ich mir auch auf der rechten Seite eine zweite Stelle usw.. Ich glaube, ihr seht, was ich meine. Stören tut mich dieser Tick jedoch nicht, da ich ihn, wie gesagt, in den meisten Fällen unbewusst ausführe. Ich finde es nur faszinierend, wie stark sich so ein Tick festsetzen kann und wie sehr ich mich gestört fühle, wenn etwas nicht nach meiner Ordnung ist oder wenn etwas nicht mittig liegt. Diese Faszination ist auch der Grund, weshalb ich einen Post zu diesem Thema verfassen wollte.

Habt ihr einen ähnlichen Tick oder andere Angewohnheiten, die ihr nicht loswerdet? Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar, ich finde das nämlich sehr interessant und würde mich über Antworten freuen!

Kommentare:

  1. Bei mir ist es genau so hauptsächlich an den Beinen :)
    Das mit den Dingen die Ihren Platz haben ist bei mir auch so ;)
    Meine Eltern hat das ganze sogar schon genervt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, interessant. :D Also bin ich nicht alleine, find ich gut.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de