12. Mai 2015

Alltägliche Kleinigkeiten

Guten Tag, liebe Leute.

Heute habe ich einen freien Tag - endlich mal nichts tun! Morgen wären meine üblichen 2 Stunden Seminarfach und damit die letzten Stunden vor dem langen Wochenende, aber stattdessen sitze ich morgen um 9 Uhr beim Kieferorthopäden und bekomme meine Zahnspange raus, wuhu! Das heißt also, dass ich nichts an Schulkram bis morgen, übermorgen oder bis Freitag erledigen muss und somit nehme ich mir heute einen komplett freien Tag. Habe schließlich vorhin schon eine Klausur geschrieben, ich war also keineswegs faul, nein nein.

Nun aber zum Wesentlichen... Dieser Post nennt sich "Alltägliche Kleinigkeiten" und wird dementsprechend aus ein paar kleinen einzelnen Dingen bestehen, die mir in letzter Zeit so in Verbindung mit Dermatillomanie und meinem Blog aufgefallen sind. Weil sich diese Dinge sammeln und ich nicht weiß, wohin damit, werde ich sie nun alle in diesem Post bündeln. Auf geht's!

1. Ist euch, wenn ihr betroffen seid, schonmal aufgefallen, wie oft euch das Skin Picking von Erledigungen o.Ä. abhält? Ein Beispiel aus meinem Alltag wäre, dass ich im Wohnzimmer am Tisch sitze und Hausaufgaben mache, aber etwas aus meinem Zimmer brauche und aufstehe, um es zu holen. Aber sobald ich in meinem Zimmer bin, kommt mir die Dermatillomanie in die Quere - ich sitze also entweder auf dem Bett oder generell vor einem der zwei Fenster und bearbeite meine Haut an den Beinen, im Dekolleté oder an den Oberarmen. Manchmal hocke ich auch hypnotisiert vor meinem Schrankspiegel und lasse mich an meinem Gesicht aus. Wie auch immer... Ich verbringe dann eine Zeit mit dem Drücken an meiner Haut und gehe wieder aus dem Zimmer, wenn ich mich beruhigt und zusammengerissen hab. Dann setze ich mich wieder vor meine Hausaufgaben und frage mich:"Fehlt hier nicht was? Hast du was vergessen? Du wolltest doch etwas aus deinem Zimmer holen!"
Mir sind solche Ereignisse, dass ich aus einem Grund in mein Zimmer gehe und wieder hinaus gehe, ohne den Grund erfüllt zu haben, in den letzten Tagen sehr häufig aufgefallen. Es ist auf eine Art und Weise ärgerlich, vielleicht könnt ihr das als betroffende Person nachvollziehen oder es euch annähernd vorstellen, wenn ihr nicht betroffen seid. Es sollte doch hinzukriegen sein, dass die Dermatillomanie nicht so einfach ein Hindernis im Alltag werden kann! Mal schauen, ob ich solche Situationen in Zukunft vermeiden kann.

Wenn ihr solche Situationen kennt und/oder mir Tipps geben könnt, sie zu vermeiden, dann seid ihr (wie sonst eigentlich auch) herzlich dazu eingeladen, einen Kommentar diesbezüglich zu verfassen!

2. Wie ihr wisst, bin ich gerne mal im Internet auf der Suche nach Gleichgesinnten und lese Blogs, Artikel oder schaue Youtube-Videos. Was mir dabei (besonders bei Youtube) immer wieder auffällt: Skin Picking ist hier in Deutschland schrecklich unbekannt! Im englischsprachigen Raum sind Dermatillomanie und auch Trichotillomanie vieeeel bekannter. Es gibt mehr Menschen, die davon gehört haben und es gibt vor allem auch mehr Anlaufstellen für Selbsthilfegruppen, Therapiemöglichkeiten und solche Dinge. Ist euch das ebenso aufgefallen? Woran liegt das? Über diese Frage könnte ich mir wahrscheinlich den Kopf zerbrechen. Ich finde es sehr schade, dass solche Verhaltensstörungen hier gänzlich unbekannt sind. Zu gerne würde ich daran mit einem Fingerschnippen etwas ändern, aber mir ist bewusst, dass das nicht geht. Wenigstens kann ich meinen Teil dazu beitragen, in dem ich diesen Blog führe.
Ich persönlich erlebe das immer mal wieder bei Freunden/Bekannten, denen ich zum ersten Mal von Dermatillomanie erzähle. Häufig wirken sie überrascht oder verdutzt, haken nach oder können es nicht richtig verstehen. Manche Leute zeigen, dass sie es nicht verstehen und andere Leute zeigen dies nicht, in dem Fall merke ich es aber trotzdem. Ich weiß ganz genau, wann mir mein Gegenüber Verständnis entgegenbringt oder versucht, zu verstehen und wann nicht. Gemeinsam ist allen Personen, dass sie mir im Laufe des Gesprächs sagen, dass sie davon noch NIE gehört haben und dass sie sich nie vorgestellt hätten, dass es sowas gibt.

Kennt ihr als Betroffene solche Gegebenheiten? Oder seid ihr gerade zufällig auf meinem Blog gelandet und habt selbst noch nie von Skin Picking/Dermatillomanie gehört? Erfahrungen von beiden Seiten würden mich sehr interessieren, also ruhig her damit!

3. An dieser Stelle will ich euch mal ein wenig informieren, wie mein Blog so läuft und euch letzendlich auch nochmal danken, aber dazu später.
Wie ihr selbst eventuell bereits gesehen habt, habe ich 6 Follower und gegen große Blogger, die schon lange dabei sind, ist das natürlich ein Witz, aber hey... Ich führe meinen Blog erst seit ca. einem halben Jahr und für diese kurze Zeit und die Tatsache, dass mein Blog ein spezielles, seltenes Thema behandelt, finde ich das riesig! Ich freue mich jedenfalls sehr über diese 6 Personen und gegen mehr habe ich natürlich auch nichts, aber das hat Zeit.
Weiterhin ist es in den letzten Wochen häufiger passiert, dass ich eine E-Mail auf meiner hier angegebenen E-Mail-Adresse vorgefunden habe und ich muss sagen, dass mich das nun wirklich am meisten freut! Ich finde es wahnsinnig toll, dass mir Leute direkt schreiben und mir in den E-Mails u.A. Lob für meinen Blog aussprechen. Außerdem ist die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen in Kontakt zu treten, viel unkomplizierter gegeben und das macht in meinen Augen ebenso einen Vorteil aus. Fühlt euch weiterhin gerne dazu aufgefordert, mir eine E-Mail zu schreiben, ich werde natürlich sofort antworten, wenn die Zeit da ist (im Normalfall nach 1-2 Tagen).
Inzwischen haben sich fast 12000 Seitenaufrufe angesammelt und auch diese Zahl lässt mich positiv erstaunen. Mein Blog wird nicht nur hier in Deutschland angeklickt, sondern auch aus vielen anderen Ländern, wie beispielsweise aus Kanada, aus den USA, aus China, aus Frankreich und aus Russland. Wahrscheinlich versteht man hier kaum bis gar nichts, wenn man die deutsche Sprache nicht beherrscht, aber darum geht es mir nicht. Mir geht es darum, dass mein Blog anscheinend von nahezu überall relativ leicht zu finden ist - je nach dem, was man z.B. bei Google für einen Suchbegriff nutzt. Ich finde es super, dass man meinen Blog theoretisch mit Google oder über GoogleBilder finden kann, das erhöht die Chance, dass ich Betroffene und auch Unbetroffene erreiche.
Auch die teilweise hohen Klickzahlen auf einzelne Posts sind für mich ein Grund zur Freude. Wenn ihr auf meinem Blog seid, seht ihr auf der rechten Seite in der Sidebar die beliebten Posts, aber weil das irgendwie ziemlich unkonkret ist, werde ich hier einfach mal ein paar Zahlen nennen, vielleicht ist es interessant für euch.

Unangefochtener Platz 1: Vorher-Nachher (508 Einzelaufrufe)
Platz 2: Antriebslos (298 Einzelaufrufe)
Platz 3: Die ungeschönte Wahrheit (222 Einzelaufrufe)
Platz 4: Ein Tag der Zufriedenheit (206 Einzelaufrufe)
Platz 5: Eindrücke meiner Haut (191 Einzelaufrufe)
Platz 6: Tipps gegen Skin Picking (138 Einzelaufrufe)
Platz 7: Meine Geschichte (117 Einzelaufrufe)
Platz 8: Versteckspiel (76 Einzelaufrufe)

Auch ein paar andere Posts werden relativ häufig angeklickt, dafür ein paar andere eher weniger. Es lässt sich beobachten, dass die Posts mit Kommentaren tendenziell häufiger angeklickt werden.

So, jetzt hab ich euch hoffentlich nicht erschlagen, denn eine Sache möchte ich noch loswerden: Ein riesiges Dankeschön an alle fleißigen Leser oder gelegentlichen Vorbeischauer und selbstverständlich auch an die Leute, die Kommentare hier lassen oder mir per E-Mail schreiben! Ihr motiviert mich alle, weiterzumachen und gebt mir Bestätigung, dass ich hier das Richtige tue. :)

Over and out for today.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de