6. März 2015

Fingernägel - von lang auf kurz!?

Hallo, da bin ich auch schon wieder. :) Jetzt im Moment habe ich ein wenig Zeit, in der ich mich näher mit unseren Händen und Nägeln beschäftigen möchte. Ich kam auf die Idee, als ich mir heute meine eigenen Fingernägel geschnitten und gefeilt habe.

Das Thema Fingernägel spielt bei der Dermatillomanie eine ziemlich große Rolle, denn unsere Finger(nägel) sind wie unser "Hauptwerkzeug", mit dem wir unsere Haut bearbeiten. Unsere Hände sind immer da und stets greifbar, eine Pinzette o.Ä. jedoch nicht. Es gibt auch viele Fragen, die man sich als Skin Picker in Bezug auf dieses Thema mal gefragt hat: Was ist hilfreich oder produktiv? Was ist weniger hilfreich? Lang oder kurz? Lackiert oder unlackiert? Niemand kann euch auf diese Fragen allgemeingültige Antworten oder Tipps geben, denn jedem hilft etwas Anderes. Man muss für sich selbst schauen, ob man eher die Finger von der Haut lässt, wenn die Nägel kurz oder lang sind. Also rate ich euch, wenn ihr unsicher seid, einfach mal verschiedene Längen auszuprobieren und auch hinsichtlich des Nagellacks verschiedene Varianten zu versuchen!

Ich persönlich muss ja sagen, dass ich meine Fingernägel am liebsten lang trage und das auch gut machen kann, da meine Nägel prima wachsen und sehr hart sind. Außerdem gefallen mir längere Nägel einfach viel lieber an meinen Händen - kurze Nägel erinnern mich sehr an meine Vergangenheit, in der ich stark an ihnen gekaut habe. Des Weiteren lackiere ich mir gerne die Nägel und bin da sehr kreativ, nur das Ablackieren geht mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Geist. Was das Skin Picking betrifft, macht es bei mir kaum einen Unterschied, ob lang oder kurz. Lediglich bei den Oberarmen und Schultern kann ich nicht so gut drücken, wenn meine Nägel geschnitten sind. Bezüglich des Nagellacks habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mir die schöne, zeitaufwendige Arbeit nicht kaputtmachen will und deshalb nicht an meiner Haut drücke. Das ist natürlich ein positiver Aspekt! Trotzdem schneide und lackiere ich mir meine Fingernägel unabhängig von dem Einfluss auf meine Dermatillomanie, weil z.B. das Schneiden eh irgendwann unausweichlich wird (wenn bspw. ein Nagel abgebrochen ist oder sie zu lang werden).

Zu guter Letzt habe ich noch Vorher-Nachher-Fotos von meinen Nägeln gemacht. Bei der kurzen Variante trage ich Klarlack, die lange Variante ist frisch ablackiert. Ihr werdet sehen, dass ich mir die Nägel immer radikal von ganz lang auf ganz kurz schneide. Das mache ich einfach, weil ich bei mittellang nie alle auf die gleiche Länge feilen könnte. Entschuldigt die unterschiedlichen Lichtverhältnisse, während meiner Prozedur ist es bereits dunkel geworden.




Kennt ihr das eigentlich, dass ihr nach dem Schneiden eine Zeit lang nicht mehr auf eurem Smartphone tippen könnt? Ich beobachte dieses Phänomen schon recht lange bei mir und rege mich jedes Mal beim Schreiben wieder darüber auf, wenn ich nichts anständig gebacken bekomme.

Damit ist mein Post am Ende angelangt. Ich werde mich dieses Wochenende, was überraschenderweise sehr sonnig und warm werden soll, durchgehend mit Schule beschäftigen. Hoffentlich habt ihr ein angenehmeres Wochenende!

Kommentare:

  1. Bei mir ist es mit langen Fingernägeln besser. Mit kurzen drücke ich viel mehr herum und es wir nur entzundener und unangenehmer, weil ich damit "meine Arbeit nicht gut verrichten kann" (soll kein Trigger oderso sein, beschreibt mein Gefühl nur am Besten). Das mit dem Smartphone fällt mir auch auf. Ist urnervig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Ja, das kann ich auch gut verstehen und nachvollziehen, stimmt. Manchmal kommt es auch drauf an, was besser ist...

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de