14. Februar 2015

Im Bann des Spiegels

Hallöchen!

In den letzten Tagen lief es so weiter, wie ich bereits in vergangenen Posts beschrieben habe. Einen einzigen Abend habe ich nicht gedrückt, doch das ist für mich ein verschwindend kleiner Erfolg, der von all den Misserfolgen überdeckt wird.

Im Moment spüre ich diese verheerende Kraft der Spiegel sehr... Es ist, als würden sie mich magnetisch anziehen. Als wäre ich süchtig nach ihnen und würde sie nach einer gewissen Zeit vermissen. Sobald ich nah genug dran stehe, ist es, als würden mich unsichtbare Hände, die aus dem Spiegel kommen, an ihn heranziehen und nicht loslassen. Ich schaffe es momentan nicht, mich von diesen Händen loszureißen. Stattdessen gebe ich jedes Mal nach, übergebe ihnen die Kontrolle über meine eigenen Hände und lasse mich so in den Bann des Spiegels ziehen. Jeden Morgen stehe ich viel zu lange vor dem Spiegel im Bad und komme dadurch in enormen Zeitdruck. Es ist schrecklich und ich muss es endlich wieder schaffen, mich nicht von den unsichtbaren Händen festhalten zu lassen. Irgendwie muss es doch hinzukriegen sein, eine Art Barriere aufzubauen? Irgendwie muss es möglich sein, unangreifbar zu werden. Ich werde früher oder später herausfinden, wie dieses "Irgendwie" konkret aussieht!

Kommentare:

  1. Huhu, ich bin gerade nach einer ausgiebigen Skin-picking session auf deinen Blog gestoßen und muss sagen du sprichst mir wirklich aus der Seele. Es ist paradox, wie sehr man den Drang verspürt seine Haut zu bearbeiten, obwohl man genau weiß wie schrecklich man sich beim Anblick des Ergebnisses fühlen wird. Ich glaube dennoch daran, dass wir und alle anderen Betroffenen es irgendwie schaffen können damit aufzuhören - auch wenn das vielleicht nicht heute oder morgen oder in 2 Monaten sein wird. Ich finde deinen Blog und vor allem die Idee dahinter toll.
    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja zugeben, dass ich sehr neugierig bin, wie genau du auf meinen Blog gestoßen bist.

      Was du sagst, ist völlig richtig - es ist paradox und ein Widerspruch in sich. Aber seit wann ist das Leben einfach? :D

      Danke dir, es freut mich, wenn sich andere Leute für meinen Blog begeistern können. :)

      Grüße zurück!

      Löschen
    2. Ich hab etwas über Skin Picking rumgegoogelt und in irgendeinem Forum (frag mich nicht welches) war ein Link zu deinem Blog und da bin ich einfach mal drauf gegangen. Es ist schön zu wissen, dass andere Leute das gleiche Problem haben. Erst seit kurzem ist mir bewusst , dass das was ich tue wohl zwanghaft und nicht normal ist.

      Löschen
  2. Tut mir leid, dass du gerade in so einer schwierigen Phase steckst! Aber ich denke du bist allgemein auf einem guten Weg, weil du dir der ganzen Problematik inzwischen bewusst bist. Und du wirst das auch hinkriegen! ;)

    AntwortenLöschen
  3. @Ni Sc: Alles klar, danke für deine Antwort. Und schön, dass du inzwischen weißt, woran du leidest. Wissen ist besser als Unwissend und Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. :)

    @Marc Luppa: Ich danke dir für deinen motivierenden Kommentar! Ich hoffe und denke, du hast recht.

    AntwortenLöschen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de