18. Januar 2015

Ein Teil von mir

Hi.
...Heute ist kein guter Tag. Vielleicht könnt ihr es bereits erraten - ich hatte Rückfälle. Freitagabend und gestern Abend, sowie auch gerade eben. Eventuell kennen ein paar Betroffene das: Ihr geht in euer Badezimmer und wollt dort beispielsweise eure Zähne putzen. Doch dazu kommt ihr nicht, weil das Skin Picking euch minutenlang aufhält und am Ende geht ihr aus dem Bad raus, ohne Zähne geputzt zu haben. So war es heute Morgen bei mir. Tja, 6 Tage habe ich durchgehalten und dann  kam urplötzlich ein Schlag in's Gesicht, der mich aus der Bahn geworfen hat. Das Schlimmste daran ist eigentlich, dass ich keinen Auslöser dafür sehe. Es ist einfach passiert... Natürlich habe ich mir jede Nacht nach einer ausgiebigen Drücksession geschworen, dass ich am nächsten Tag nichts tun werde, doch ich habe es - oh Wunder! - nicht eingehalten. Wieder war ich erfüllt von dieser schrecklichen Euphorie anstatt von warnenden Gedanken um die Konsequenzen. Mir fehlen gerade ein wenig die Worte und irgendwie will ich auch nicht viel mehr dazu sagen, sondern es dabei belassen. Ich will es so gut es geht ignorieren.

Das eigentliche Thema dieses Posts lässt sich vom Titel ableiten. Manchmal frage ich mich nämlich, ob das Skin Picking nicht ein unverzichtbarer Teil von mir ist. Ob diese Verhaltensstörung und all meine Narben nicht zu mir gehören, wie mein linker großer Zeh oder meine Nase. Ist es überhaupt noch möglich, dass ich ohne existieren könnte? Würde dann etwas fehlen? Wäre ich dann noch dieselbe Person? Ich weiß, das sind eigentlich sehr traurige Fragen, die ich mir nicht stellen sollte, aber dennoch schwirren sie mir gelegentlich im Kopf herum. Diese Gedanken verschwinden nicht, da ich einfach keine Antworten parat habe und das daraus resultierende Unwissen ist kein schönes Gefühl, sag ich euch. Manchmal wünsche ich mir deshalb, dass ich in die Zukunft schauen könnte, um eine Antwort zu finden. Ich ertrage diese Unwissenheit nicht! Ich will ausbrechen aus meinem Leben und das Ganze mal von außen betrachten können, ganz objektiv. Schade, dass das nicht möglich ist.

Ich hoffe, dass es mir bald besser geht und ich den Kurs wieder aufnehmen kann. Bis dahin!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! Ihr wollt einen Kommentar hinterlassen, mir Lob, Anregungen, Tipps oder auch Kritik geben? Dann macht das, ich freue mich jederzeit über Rückmeldungen und werde antworten. :) Ihr wollt mich weiterführend per E-Mail anschreiben? Ich bin unter folgender E-Mail für euch erreichbar: dermatillomanie-blog@web.de